Unser Dorf mitten in der Vulkaneifel

Bürgerfragebogen Dorfentwicklung - Erinnerung Abgabe

Der Fragebogen zur Dorfentwicklung wurde Mitte Juli an alle Bürger ausgegeben. Bei der Verteilung haben wir bereits einige Anregungen und Vorschläge erhalten. Wir wollen die zukünftig geplanten Dorfentwicklungsmaßnahmen möglichst sinnvoll und bürgernah gestalten. Bürgernähe bedingt aber, dass die Meinung unserer Bürger dem verantwortlichen Gemeinderat bekannt ist. Deshalb ist die Abgabe des Fragebogens wichtig. Wir hoffen auf eine große Resonanz. Die Abgabe des ausgefüllten Fragebogens ist bis spätestens 9. August möglich (Einwurf Briefkasten am Gemeindehaus Dorfmitte). Die Ergebnisse der Befragung werden wir im Oktober anonymisiert bekanntmachen.

Falls der Fragebogen erneut benötigt wird, kann er HIER heruntergeladen werden.

Rückfragen gerne an Arbeitskreis Dorfentwicklung
Rudi Schmitz (06592-10222) und
Carsten Spies (06592-9848890)

17. - 18. Juli - Arbeitseinsatz an der Arbeitseinsatz Panoramahütte

Liebe Nerdler Mitbürger
Es wurde bereits viel geschafft, aber es gibt noch einiges zu tun.
Der Vereinsring Nerdlen plant deshalb am Wochenende 17. und 18. Juli einen weiteren Arbeitseinsatz an der Panoramahütte Nerdlen.
Der Vereinsring lädt alle Interessierten, gemäß dem Motto viele Hände schnelles Ende, ein, bei den Arbeiten zu unterstützen.
Im Anschluss an die Arbeiten ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Für alle Helfer. Bitte beachtet die Corona Auflagen. Sollte es unter anderem nicht möglich sein, bei den Arbeiten den nötigen Abstand einzuhalten, so ist eine MundNasenbedeckung zu tragen.
Start ist am 17. Juli ab 15.00 Uhr.
Der Vereinsring würde sich über viele helfende Hände freuen.

Arbeitskreis Dorfentwicklung führt eine Bürgerbefragung zur Dorfentwicklung durch, Ausgabe des Fragebogens ab 10. Juli

Nerdlen geht es gut - arbeiten wir dran!

Nerdlen geht es gut, das ist erfreulich. Aber ist das ein Grund sich zurückzulehnen und zu hoffen, dass es so bleibt? Nein!Wir wollen, dass es unserem Dorf auch in 10 Jahren noch gut geht.
Wir würden gerne unsere Bürger mehr einbinden, Information und Kommunikation verbessern. Genau aus diesem Grund hat der Gemeinderat Nerdlen am 4. Juni beschlossen, dass die Dorfentwicklung als mittelfristiges Ziel, gerade jetzt konkret geplant werden soll.

Vorab, aktuell halten wir es für verfrüht, uns an WEGE-Prozessen, Dorferneuerungswettbewerben etc.  zu beteiligen - bei Interesse der Allgemeinheit können wir das später immer noch angehen! Zur Dorfentwicklung gehört nicht nur die Verfügbarkeit von Baugrundstücken. Vielmehr geht es um ein dörfliches Miteinander mehrerer Generationen, um Treffpunkte, Lebensqualität, ein schönes Dorferscheinungsbild und um vieles mehr. Kurz, unsere Bürger sollen sich in Nerdlen wohlfühlen und stolz auf unser Dorf sein.

Wir sind in der glücklichen Lage, eine starke junge Generation, von Vorschulkindern über Schulkinder bis hin zu unseren Jugendlichen, in unserem Dorf zu haben. Nicht vergessen wollen wir selbstverständlich unsere junggebliebenen älteren Bewohner.

Weiterhin gibt es einige Unternehmen in Nerdlen einschließlich des Industrie- und Gewerbeparks (IGP), die für eine erfreuliche Einnahmesituation und damit auch für unseren bescheidenen Wohlstand sorgen. Auch diese Unternehmen haben unsere Aufmerksamkeit verdient.

Wir, der Gemeinderat Nerdlen, möchten die Ideen und Meinungen unserer Bürger und Unternehmen näher kennenlernen, nur so können die richten Maßnahmen für die Zukunft in Angriff genommen werden. Der jetzt anstehenden Bürgerbefragung kommt eine große Bedeutung zu. Wir hoffen auf Ihr Engagement - teilen Sie uns Ideen, Kritik und Meinungen mit. Nur wenn wir als Gemeinderat wissen was schief läuft oder was fehlt, können wir auch reagieren.

Ein Fragebogen ist bereits entwickelt und wird bis Mitte Juli an die Haushalte verteilt. Der Arbeitskreises Dorfentwicklung wird den Fragebogen persönlich zustellen. Dabei besteht dann bereits die Möglichkeit der Erläuterung und Fragenklärung. Nach Auswertung der Befragung werden wir uns für ein Gesamtpaket von zueinander passenden Maßnahmen entschließen und dies allen Bürgern vorstellen. Erst danach beginnen wir mit der eigentlichen Realisierung.

Wir benötigen den ausgefüllten Fragebogen bis spätestens zum 9. August zurück (Briefkasten am Gemeindehaus).

Arbeitskreis Dorfentwicklung Nerdlen

Rudi Schmitz (06592-10222)
Carsten Spies (06592-9848890)

Sprecht uns gerne persönlich an!

03. - 04. Juli - Arbeitseinsatz an der Arbeitseinsatz Panoramahütte

Liebe Nerdler Mitbürger
Der Vereinsring Nerdlen plant am Wochenende 03. und 04. Juli einen Arbeitseinsatz an der Panoramahütte Nerdlen. Die Hütte soll unter anderem frische Farbe erhalten. Ebenso sind in und um die Hütte herum einige Ausbesserungs- und Mäharbeiten geplant.
Der Vereinsring lädt alle Interessierten, gemäß dem Motto viele Hände schnelles Ende, ein, bei den Arbeiten zu unterstützen.
Im Anschluss an die Arbeiten ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Für alle Helfer. Bitte beachtet die Corona Auflagen. Sollte es unter anderem nicht möglich sein, bei den Arbeiten den nötigen Abstand einzuhalten, so ist eine MundNasenbedeckung zu tragen.
Start ist am 03. Juli ab 15.00 Uhr.
Der Vereinsring würde sich über viele helfende Hände freuen.

10.06.2020 Urlaubsvertretung des Ortsbürgermeisters

Ortsbürgermeister Maas befindet sich vom 13. Juni bis einschließlich 17. Juni 2020 nicht im Dienst. Die Vertretung übernimmt in diesem Zeitraum der 1. beigeordnete Rudolf Schmitz.

18.05.2020 - neue CoronaBekämpfungsverordnung

Hier gibt es weitere Infos auf der offiziellen Homepage des Landes Rheinland-Pfalz.
https://corona.rlp.de/de/startseite/

09.05.2020 - 6. Corona Bekämpfungsverordnung

Der Ministerrat hat heute über die Beschlussvorlage der Ministerpräsidentenkonferenz und der Bundeskanzlerin vom 6. Mai beraten, wonach angesichts der niedrigen Infektionszahlen der Aufenthalt im öffentlichen Raum künftig Angehörigen des eigenen Hausstandes auch mit den Personen eines weiteren Hausstandes gestattet werden soll. Bislang galt die Regel: Angehörige eines Hausstandes plus eine weitere Person.

Diese Regelung wird für Rheinland-Pfalz ab nächstem Mittwoch mit der 6. Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft treten. „Durch die niedrigen Infektionszahlen ist es jetzt möglich, die Erweiterung der Kontaktbeschränkung neben anderen Maßnahmen der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung, wie die Öffnung der Gastronomie, zu ermöglichen. Dies wird den Menschen in Rheinland-Pfalz eine große Erleichterung bringen “, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing und Umweltministerin Ulrike Höfken.

Quelle und weitere Infos auf
corona.rlp.de/de/startseite/

Hier gibt es die 6. Corona Bekämpfungsverordnung

06.05.2020 - Regelungen für Spielplätze

Die Spielplätze dürfen gemäß der 5. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 30.04.2020 wieder unter Einschränkungen geöffnet werden. Es gelten weiterhin die bekannten Kontakt- und Abstandsregeln und die Auflage, mit nur einer Person aus einem anderen Haushalt nach draußen zu dürfen. Wir bitten um Beachtung der nachfolgenden Regelungen, für deren Einhaltung die Erziehungsberechtigten und Aufsichtspersonen verantwortlich sind:

  • Der Besuch des Spielplatzes ist nur mit den Erziehungsberechtigten oder einer sonstigen Aufsichtsperson gestattet.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten, auch beim Spielen. Spielgeräte dürfen nur dann gemeinsam genutzt werden, wenn der Mindestabstand gewahrt ist.
  • Die gebotenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sind zu beachten.

Wir bitten um ihr Verständnis und bleibt gesund!

02.05.2020 - Fünfte Corona Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz - Spielplätze in Nerdlen wieder offen

Am 30. April wurde die neueste Corona Bekämpfungsverordnung bekannt gegeben. In dieser werden weitere Beschränkungen gelockert. Für uns in Nerdlen besonders von Interesse ist dabei, dass die Spielplätze "Am Berg" und "An der Treib" wieder genutzt werden dürfen. Allerdings unter Beachtung der Hygiene und Abstandsregelungen, welche die Verordnung vorschreibt.
Auszug aus der Verordnung:

§4 (Absatz 7):
Für die Nutzung von Spielplätzen und ähnlichen Einrichtungen gilt Absatz 1 Satz 1 bis 3.

§4 (Absatz 1) Satz 1 bis 3:
Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person und im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig. Zu anderen als den in Satz 1 genannten Personen ist in der Öffentlichkeit, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Dem nicht in häuslicher Gemeinschaft lebenden Elternteil ist es erlaubt, sein Umgangsrecht weiterhin auszuüben.

Die VERORDNUNG zum nachlesen.

23.04.2020 - neue Ruhebank oberhalb des alten Nerdler Wasserhäuschens

Heute wurde auf dem Freiplateau oberhalb des alten Nerdler Wasserhäuschens eine neue Ruhebank aufgestellt. Die Bank wurde in liebevoller Arbeit von Alfred Braun gefertigt und der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Die Entscheidung, wohin die Bank soll, war schnell getroffen. Sie wurde auf das Freiplateau oberhalb vom alten Nerdler Wasserhäuschens gestellt und lädt nun zum verweilen ein. Von hier aus haben nun alle Spaziergänger, Wanderer und Fahrradfahrer einen tollen Ausblick auf Nerdlen und das Liesertal. Die Ortsgemeinde Nerdlen bedankt sich ganz herzlich bei Alfred Braun für die tolle Bank.

 

20.04.2020 - Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (4. CoBeLVO) Vom 17. April 2020
Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:
WEITER

Hier gibt es die Auslegungshilfe zur 4.CoronaBekämpfungsVerordnung

17.04.2020 - Neue Landesverordnung: Lockerungen für Bevölkerung bei weiter hohem Infektionsschutz

Die Landesregierung wird die Beschlüsse der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs und -chefinnen der Länder heute in einer Verordnung umsetzen. Sie gelten dann ab Montag, den 20. April. „Wir haben die Infektionsgeschwindigkeit durch die Beschränkungen der vergangenen Wochen reduziert. Deshalb sind im Land nun wieder schrittweise mehr Freiheiten möglich“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz. Im Mittelpunkt stünde aber weiter der Schutz der Bevölkerung vor neuen Infektionen.

„Das Virus ist tückisch. Es dauert 14 Tage bis wir sehen können, welcher Effekt durch die Lockerungen eintritt. Deshalb halten Sie bitte weiterhin Abstand und bleiben Sie möglichst zu Hause. Tragen Sie wann immer möglich, vor allem aber beim Einkaufen und bei der Nutzung des ÖPNV eine sogenannte nicht-medizinische Alltagsmaske“, appellierte die Ministerpräsidentin.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Neu ist, dass ab Montag in allen Geschäften der Verkauf auf einer Fläche von bis zu 800 qm² möglich ist. Dabei ist nicht die Gesamtgröße des Geschäfts maßgeblich, sondern die Verkaufsfläche. Größere Geschäfte können also einen Teil ihrer Fläche abtrennen.
  • Bibliotheken, Büchereien, Buchhandlungen und Archive dürfen unabhängig von ihrer Größe öffnen. Das gleiche gilt für den Fahrradhandel, den Autohandel, den LKW-Handel und für Auto-Waschanlagen.
  • Abstandsregelungen, Hygieneauflagen und vor allem die Begrenzung von einer Kundin bzw. einem Kunden pro 10 qm² gelten für alle weiterhin.
  • Von Montag an ist der Straßenverkauf von Eis zulässig.
  • Wochenmärkte können mit einem erweiterten Sortiment bestückt werden.
  • Ausbildung in überbetrieblichen Ausbildungsstätten ist wieder möglich.
  • Sportliche Betätigung alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands im Freien ist von Montag an auch unter Benutzung von Sportanlagen zulässig. Dies betrifft Sportarten wie beispielsweise Rudern, Segeln, Tennis, Luftsport, Leichtathletik, Golf, oder Reiten. Auch für das Training von Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern gibt es Erleichterungen.
  • Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ihre Außenanlagen bei strenger Zutrittskontrolle öffnen Spielplätze bleiben geschlossen.

„Alles, was Sie bisher tun durften, bleibt auch weiterhin erlaubt,“ so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. „Dazu gibt es erste Lockerungen. Wenn wir uns alle diszipliniert und geduldig verhalten, sind vielleicht bald weitere möglich.

Quelle: https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/neue-landesverordnung-lockerungen-fuer-bevoelkerung-bei-weiter-hohem-infektionsschutz/

Weitere Infos gibt es auf https://corona.rlp.de/de/startseite/

16.04.20 - Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der COVID19-Epidemie

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder fassen folgenden Beschluss:
Die hohe Dynamik der Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in Deutschland in der ersten Märzhälfte hat dazu geführt, dass Bund und Länder für die Bürgerinnen und Bürger einschneidende Beschränkungen verfügen mussten, um die Menschen vor der Infektion zu schützen und eine Überforderung des Gesundheitssystems zu vermeiden. Der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung, die diese Maßnahmen mit Gemeinsinn und Geduld einhalten und besonders denjenigen, die für die praktische
Umsetzung der Maßnahmen sorgen und natürlich auch denen, die im Gesundheitssystem ihren Dienst leisten, gilt unser herzlicher Dank.

Zum gesamten Dokument geht es HIER

16.04.20 - Maibaumfest der Dorfjungend fällt aus

Leider fallen alle Veranstaltungen bis auf weiteres (möglicherweise bis zum 31. August) aus. Wenn sich die Lage bessert, geben wir hier bekannt, welche Feste eventuell stattfinden können oder noch nachgeholt werden.

27.03.20 - InfoVeranstaltung "Sicher leben" abgesagt

Die Informationsveranstaltung " Sicher Leben" am 09. April im Gemeindehaus ist hiermit abgesagt und wird voraussichtlich im Herbst stattfinden. Der genaue Termin wird frühzeitig bekanntgegeben.

21.03.20 - Bürgerinfo Coronavirus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Corona – Pandemie hat nun auch für unsere kleine Gemeinde mittlerweile tiefe Einschnitte in den täglichen Lebensablauf gebracht. Ein Ende ist zur Zeit noch nicht abzusehen. Die Ortsgemeinde möchte hiermit ihre Hilfe in dieser schweren Zeit anbieten. „Ältere“ und Menschen mit Vorerkrankungen sind besonders hoch gefährdet. Krankheits- sowie die Quarantänefälle werden sich häufen, so dass viele ihr Haus oder die Wohnung nicht verlassen können bzw. dürfen. Deshalb bieten wir vom Gemeinderat Einkaufsübernahme / Fahrten; Arzt und Apothekenfahrten sowie sonstige Hilfe bei nötigen Maßnahmen außerhalb des Hauses an. Die Fahrten und Zeiten sind kostenfrei. Habt bitte keine Hemmungen und nehmt die Hilfe in Anspruch. Ansprechpartner sind unsere Gemeinderatsmitglieder und der Bürgermeister, die auch die Koordination der Anliegen regeln. Tun Sie bitte alles um gesund zu bleiben.

Ihr könnt euch an folgende Emailadresse wenden
ortsgemeinde.nerdlen@vgdaun.de 
und euer Anliegen durchgeben.
Oder ihr sucht direkt den Kontakt zu den einzelnen Ratsmitgliedern. Die Ansprechbarkeit findet ihr unter dem Register Gemeinderat

Alle Nerdler Mitbürger können dabei unterstützen und sich entweder beim Ortsbürgermeister melden oder direkt für den Nachbarn Erledigungen durchführen.

Ebenfalls bietet der Verein „Bürger für Bürger“ aus Daun seine Hilfe an.
Kontakt :
Bürger für Bürger e.V
Gerd Becker
Mainzer Straße 3
5550 Daun
Tel.: 0592923198
Mail: gerd.becker@buerger-daun.de
manfred.sartoris@buerger-daun.de

Liebe Nerdler, passt bitte auf euch auf. Nehmt in dieser besonderen, schwierigen Zeit aufeinander Rücksicht und bleibt Zuhause und Gesund.

19.03.20 - Übersicht zu Coronavirus - Handlungsanweisungen der Berliner Charité

Wir haben unten den folgenden Links weiterführende Infos zum Corona-Virus verlinkt. Zum einen gibt's eine Übersichtskarte der Berliner Morgenpost, welche die ganzen Ausmaße des Virus anzeigt.

https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit

Ebenso haben wir hier Handlungsempfehlungen und Informationen zum Coronavirus mit einem Onlinefragebogen der Berliner Charité online.

https://covapp.charite.de/

 

17.03.20 - Infos zum Coronavirus

Die Landesregierung in Rheinland-Pfalz hat, in Rücksprache mit den anderen Landesregierungen und der Bundesregierung, einschneidende Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus ergriffen. Diese können hier

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/vereinbarung-zwischen-der-bundesregierung-und-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-bundeslaender-angesichts-der-corona-epidemie-in-deutschland-1730934

nachgelesen werden.

Hier gibt es das Informationsportal der Landesregierung zum Corona Virus.

https://www.rlp.de/de/buergerportale/informationen-zum-coronavirus/

 

Sitzung Jagdgenossenschaft Nerdlen Kradenbach findet nicht statt

Die für Montag, 23.03.2020 um 19.00 Uhr anberaumte Sitzung der Jagdgenossenschaft des Jagdreviers Nerdlen - Kradenbach findet nicht statt. Ein Ausweichtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Informationsveranstaltung: „ SICHER LEBEN“ am 09. April im Gemeindehaus

Polizei berät zu Einbruchschutz, Betrugsmaschen und weiteren Themen

Wie kann ich mein Haus vor Einbrechern schützen? Wie erkenne ich neue Betrugsmaschen? Was muss ich bei Haustürgeschäften beachten? Über diese und viele andere Themen informiert Polizeihauptkommissar Gerhard Schreiner, vom Zentrum polizeiliche Prävention am Donnerstag 09. April ab 19.00 Uhr im Gemeindehaus „Am Berg 1 „ in Nerdlen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Betrügerische Anrufe falscher Polizeibeamter machen seit Wochen auch die Runde in der Region Trier. Enkeltrickbetrüger versuchen meist ältere Mitbürger um ihr Erspartes zu bringen.

Betrügerische Handwerker versuchen, den Hof oder die Gartenmauer zu Fantasiepreisen zu reinigen. Dreiste Einbrecher nutzen die Abwesenheit der Hausbewohner für Ihre Beutezüge., wie kann ich mich davor schützen.

Diese und andere strafbare Handlungen treffen häufig, aber nicht nur, ältere Menschen und hinterlassen neben dem finanziellen Schaden oft auch Angst und Ratlosigkeit.

Herr Schreiner, Sicherheitsberater des Zentrums Polizeiliche Prävention des Polizeipräsidiums Trier, lädt alle Interessierten ein, um mit ihnen über die Themen Einbruchschutz, Betrugsmaschen im Internet und am Telefon und Haustürgeschäfte zu sprechen und darüber hinaus allgemeine Verhaltenstipps zu geben.

Die Informationen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Vorbeischauen lohnt sich.

 

18. Februar - erste Termine sind online

Die ersten Termine für unser Dorf für 2020 sind online. Am 30. April lädt die Jugend zum Maifest an den Maibaum ein. Das Sportfest findet am ersten Juliwochenende und das Dorffest der Feuerwehr am letzten Augustwochenende statt. Das Backfest ist auf den 27. September terminiert, der Altentag auf den 24. Oktober. Traditionell findet unsere Kirmes am ersten Novemberwochenende statt. Alle Daten können unter dem Register Termine nachgelesen werden.